Show Less
Restricted access

Martin Buber - Erziehung unter dem Radikalanspruch mitmenschlicher Verantwortung

Überlegungen zur Verantwortungsproblematik im Spätwerk Martin Bubers aus pädagogischer Sicht

Series:

Wolfgang Krone

Erziehung ist von ihren vorpädagogischen Voraussetzungen her problematisch geworden. Die Erreichbarkeit des Kindes scheint nicht mehr gewährleistet zu sein, die Pluralität gleichberechtigt nebeneinander stehender Lebensentwürfe wird zum Problem pädagogischer Orientierung. In dieser Situation bietet sich das Werk Martin Bubers als Gesprächspartner an. Die aufgebrochenen Fragen werden hier berücksichtigt, ohne daß Buber vorschnell Lösungen bereithält. Bubers Verantwortungskonzeption, eine Konzeption der Weltoffenheit, vermag einen Weg zwischen der Scylla der Beliebigkeit und der Charybdis situationsunadäquater Verhärtung zu weisen.
Aus dem Inhalt: Verlust der vorpädagogischen Voraussetzungen von Erziehung? - Grundlinien des Dialogischen Prinzips - Die Entmenschlichung des Menschen - Wege in der Entfremdung - Verantwortung als Grundkategorie menschlichen Seins - Der Weg des Menschen - Dialogische Erziehung - Erziehung in und zur Verantwortung.