Show Less
Restricted access

Ermächtigung unter Gesamtvertretern

Eine Untersuchung der sich ergebenden Rechtsfragen und Interessenkonflikte

Series:

Marie-Theres Thiell

Zwei gesamtvertretungsberechtigte Geschäftsführer einer GmbH, die Waren herstellt und vertreibt, vereinbaren miteinander, daß einer von ihnen alle Geschäfte im Zusammenhang mit dem Vertrieb, der andere diejenigen im Zusammenhang mit der Herstellung vornimmt. Die Gesamtvertreter «ermächtigen» sich gegenseitig zur Vornahme bestimmter Geschäfte oder bestimmter Arten von Geschäften. Die vorliegende Arbeit untersucht die Fragen nach der Rechtsnatur und dem zulässigen Umfang dieser Ermächtigung sowie nach den Interessenkonflikten der Beteiligten und deren möglicher Regulierung.
Aus dem Inhalt: Funktion und Erscheinungsformen der Gesamtvertretung - Die Ausübung der Gesamtvertretung durch Auftreten eines Gesamtvertreters nach außen - Die Ermächtigung im Lichte der Interessen aller Beteiligten - Regulierung der Interessenkonflikte.