Show Less
Restricted access

Soziale Phantasie

Soziale Phantasien im lebensweltlichen Kontext und die Möglichkeiten gesellschaftlicher Veränderung

Series:

Gerhard Wirner

In den vergangenen 20 Jahren haben zahlreiche Menschen in Projekten, Initiativen und Bewegungen eine Menge Zeit darauf verwendet, in Abgrenzung zu den üblichen politisch-administrativen Steuerungsmechanismen Vorstellungen über alternative gesellschaftliche Lebensmöglichkeiten zu entwerfen. In der vorliegenden Arbeit werden zuerst die Erscheinungsformen sozialer Phantasien umrissen und die darin eingewobenen Widersprüche und Ambivalenzen präzisiert. In einem weiteren Schritt wird der lebensweltliche Kontext untersucht, der neben systemischen Krisen die Entstehung, Entwicklung und Verwirklichung sozialer Phantasien beeinflußt. Am Schluß kommen erreichte Veränderungen und unveränderte Realitäten zur Sprache, darüber hinaus die künftigen Möglichkeiten von Handlungssubjekten, mit Hilfe sozialer Phantasie das gesellschaftliche Leben mitzugestalten.
Aus dem Inhalt: Probleme und Risiken in der gesellschaftlichen Gegenwart - Krise der gesellschaftlichen Steuerung - Phänomene sozialer Phantasien - Lebensweltlicher Kontext sozialer Phantasien - Chancen und Grenzen sozialer Phantasien.