Show Less
Restricted access

Studien zum argentinischen Spanisch

Deverbale Substantivbildungen auf "-ada/-ida, -miento</I> und "-dura</I>

Series:

Eva-Maria Guida

Die vorliegende Arbeit untersucht zum einen - am Beispiel deverbaler Substantivbildungen - die Frage der Abweichungen der argentinischen Lexik von der Norm des peninsularen Spanisch, so wie die Real Academia Española sie vertritt. Zum anderen sucht sie den Einfluß nicht-spanischer Sprachen (indianischer Sprachen, Sprachen europäischer Einwanderer) auf das Spanische in Argentinien sichtbar zu machen. Ein besonderes Augenmerk verdienen hier die Faktoren der Herausbildung des Spanischen in Argentinien. Eine abschließende räumliche Untersuchung soll zu einer sprachlichen Gliederung Argentiniens nach dem Grad der Abweichung vom Diccionario de la lengua española beitragen und die Verteilung des Einflusses nicht-spanischer Sprachen im Land aufzeigen.
Aus dem Inhalt: Argentinisches Spanisch und die spanische Akademie im 19. Jahrhundert - Faktoren der Herausbildung des argentinischen Spanisch - Immigration und Sprache - Untersuchung deverbaler Substantivbildungen auf -ada/-ida, -dura und -miento - Sprachliche Gliederung Argentiniens nach Grad der Abweichung vom Diccionario de la lengua española der Real Academia Española - Verteilung des Einflusses nicht-spanischer Sprachen (indianische Sprachen, Sprachen europäischer, nicht-hispanophoner Einwanderer) im Land.