Show Less
Restricted access

Möglichkeiten der differenzierten Erziehung mathematisch besonders befähigter Schüler im mittleren Schulalter

Ein natürliches pädagogisches Experiment

Series:

Sabine Wendel

Das Ziel der Arbeit besteht darin, Erkenntnisse zum Verhältnis von mathematischen Fähigkeiten, begabungsstützenden Persönlichkeitseigenschaften sowie Umfeldbedingungen von Schülern im mittleren Schulalter aufzudecken und ein pädagogisches Empfehlungsmaterial zur Förderung von Begabungen zu erarbeiten. Ein natürliches pädagogisches Experiment prüfte die Wirksamkeit eines solchen Materials durch den Einsatz eines Fragebogens in drei Abschnitten. Besonders befähigte Schüler konnten mit Hilfe eines Mathematiktests identifiziert werden. Dieses Vorgehen ermöglichte die genaue Analyse des komplizierten Gefüges von mathematischer Befähigung, Motiven, Interessen, Lebenszielen und anderen begabungsstützenden Qualitäten sowie Umfeldbedingungen der Schüler. In der Auswertung der Ergebnisse dieses Experimentes sowie theoretischer Studien zeigen sich interessante Entwicklungstendenzen und das überarbeitete Material wird vorgestellt.
Aus dem Inhalt: Begabtenforschung: Situation - Chronologie - Begriffserklärung (Talent, Begabung, Intelligenz, Kreativität) - Motive und Interessen - Erziehung - Moral - Mathematische Befähigung - Mathematiktest - Persönlichkeitsfragebogen - Typenanalyse - Natürliches pädagogisches Experiment.