Show Less
Restricted access

Das Selbstverständnis des Bhagwan Shree Rajneesh in seinen Reden über Jesus

Series:

Fritz R. Huth

Wie hat der indische Guru Shree Rajneesh sich selbst verstanden? Um diese Frage zu beantworten, zieht der Autor die zahlreichen Reden Rajneeshs über Jesus heran. Durch die Methode des inter-religiösen Vergleichs werden Querverbindungen zwischen christlichen, und hinduistisch-buddhistischen Gedanken aufgezeigt. Diese religiöse Ebene wird in Beziehung gesetzt zu den Aussagen, der westlichen humanistischen Psychologie, deren Methoden Rajneesh ebenso anwendet wie die der östlichen Meditation. Das Ergebnis der Arbeit zeigt das auf Ganzheitlichkeit angelegte Konzept Rajneeshs auf, das seine Impulse aus den Wurzeln uralter indischer Tradition wie auch aus den Worten Jesu bekommt. Ein neuer, unvermuteter, dennoch äußerst kreativer Zugang zu dem Mann aus Nazareth und seiner ungewöhnlichen Botschaft.
Aus dem Inhalt: Das Gottes- und das Jesus-Bild von Rajneesh - Jünger und Meister: eine im Westen verlorengegangene religiöse Dimension - Meditation als spirituelle Praxis - Humanistische Psychologie und indische Spiritualität - Rajneeshs Persönlichkeits- Struktur und deren Auswirkungen auf seine Lehre.