Show Less
Restricted access

Medienerziehung und moralische Entwicklung von Kindern

Eine medienpädagogische Untersuchung zur Moral im Fernsehen am Beispiel einer Serie für Kinder im Umfeld der Werbung

Series:

Bernd Arnold

Das zentrale Thema dieser Untersuchung ist die Frage, welchen Einfluß die Moral, die in Fernsehsendungen «versteckt» übermittelt wird, auf die moralische Vorstellungswelt von Kindern hat. Zur Beantwortung dieser Frage wird ein qualitativ empirisches Verfahren zur Analyse moralischer Werthaltungen in Fernsehsendungen entwickelt und exemplarisch an einer Zeichentrickserie des Kinderprogramms erprobt. Im Anschluß an diese Analyse erfolgt in einem hermeneutischen Zugriff eine Untersuchung möglicher Wirkungen solcher Sendungen auf Kinder. Da die hier angesprochene Problematik ein weites Feld der kindlichen Entwicklung berührt, werden Ergebnisse verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen einbezogen und für die medienpädagogische Fragestellung nutzbar gemacht.
Aus dem Inhalt: Forschungsstand und Defizite der Medienpädagogik - Neue pädagogisch-anthropologische Aspekte der Medienerziehung - Entwicklung und Erprobung eines qualitativ empirischen Verfahrens zur Fernseh-Moral - Kontext-Fragen: Werbefernsehen, Zeichentrickserien, Kinderspiel.