Show Less
Restricted access

Das sprachliche Ost-West-Problem

Untersuchungen zur Sprache und Sprachwissenschaft in Deutschland seit 1945

Series:

Dirk Bauer

Die deutsche Frage ist in der Vergangenheit nicht nur in der Politik, sondern auch im gesellschaftswissenschaftlichen Diskurs von besonderer Bedeutung gewesen. Diese Tatsache manifestiert sich u.a. sowohl in der politikwissenschaflichen Deutschlandforschung als auch in der germanistisch-linguistischen Wissenschaftsgeschichte.
Im Zentrum der vorliegenden Arbeit steht eine wissenschaftliche Analyse der germanistischen Forschung, die das Verhältnis von Sprachwissenschaft und Politik problematisiert. Darüber hinaus wird die jüngste deutsche Sprachentwicklung untersucht. Die Bereiche Lexik und Semantik stehen dabei im Mittelpunkt. Der Verfasser macht deutlich, daß heute - nachdem die staatliche Einheit Deutschlands erreicht ist - neue deutsche Fragen einen legitimen Forschungsgegenstand darstellen. Das Problem der gesellschaftlichen Akkulturation zweier Kulturen bildet dabei einen besonderen Schwerpunkt.
Aus dem Inhalt: Revolution in der DDR - Perspektiven der Deutschlandforschung - Wissenschaftsgeschichte zum sprachlichen Ost-West-Problem - Deutsche Sprache West / Deutsche Sprache Ost: Unterschiede in Lexik und Semantik - Wendesprache - Politische Kultur in Deutschland.