Show Less
Restricted access

Artus Quellinus' Grabmal Sparr

Der Einfluß der Niederlande auf das Grabmal in Norddeutschland zwischen 1650 und 1725

Series:

Regina Bartsch-Molden

Barock in Norddeutschland war lange Zeit ein von der kunsthistorischen Forschung vernachlässigtes Thema. Von besonderer Bedeutung ist der Einfluß der Niederlande. Um ein einzigartiges Beispiel barocker Bildhauerkunst handelt es sich beim Grabmal Sparr des flämischen Bildhauers Artus Quellinus d.Ä. in der Berliner Marienkirche. Es beeinflußte die norddeutsche Grabmalskunst nachhaltig. Bei der Analyse des Grabmals stehen Fragen zu Typus und Ikonographie im Vordergrund. Es zeigt sich, daß Werke von Rubens und der Rubens-Schule als Vorbild für das Figurenprogramm des Grabmals von großer Wichtigkeit waren. Auch der Unterschied zwischen protestantischer und katholischer Sepulkralkunst wird angesprochen.
Aus dem Inhalt: HerrschaftsverhAus dem Inhalt: Herrschaftsverhältnisse in Brandenburg-Preußen und den Niederlanden im 17. Jahrhundert - Ikonographie der niederländischen und norddeutschen Grabmäler des Barocks - Beziehung zu französischen und italienischen Grabmälern - Gegensatz protestantisch-katholisch - Säkularisierung des Figurenprogrammes am Grabmal um 1800.