Show Less
Restricted access

Die Diskussion der US-amerikanischen Erzählliteratur der Postmoderne in der deutschsprachigen Amerikanistik

Series:

Paul Neubauer

Die 'Postmoderne' ist seit den siebziger Jahren als Verabschiedung der historischen Moderne und deren negativer Ästhetik ausgerufen und zurückgewiesen, angegriffen und verteidigt worden. Die Diskussion, importiert aus der amerikanischen Literaturkritik der sechziger Jahre, wurde früh auch in der deutschsprachigen Amerikanistik rezipiert und führte zu einer eigenen Auseinandersetzung mit dem Konzept und den mit ihm verbundenen Werken und Autoren. Diese Erörterungen in ihrer chronologischen Abfolge sowie die Positionen und Ergebnisse der Debatte in den unterschiedlichen wissenschaftlichen Publikationen stellt diese Untersuchung dar.
Aus dem Inhalt: Die Debatten der deutschen Fachwissenschaft - Der kritische Niederschlag der Auseinandersetzung um die postmoderne Literatur in den sechziger, siebziger und achtziger Jahren - Ergebnisse außerhalb der Bundesrepublik.