Show Less
Restricted access

Herrschaft und Ehe

Die Logik der Brautwerbung im "König Rother</I>

Series:

Rita Zimmermann

Das Epos von König Rother gilt der Forschung seit je als 'Brautwerbungsepos'. Sie sieht in der Brautwerbung allerdings primär ein Erzählschema oder ein literarisches Motiv. Die vorliegende Untersuchung dagegen unternimmt es, die langwierige, gefährliche, aber auch aggressive Erwerbung der byzantinischen Königstochter durch Rother unter dem Aspekt adliger Herrschaftslogik zu betrachten. Diese Betrachtungsweise eröffnet einen Zugang zum historisch besonderen Sinn adliger Brautwerbung. Es kann dem Fremden und Andersartigen im Denken und Handeln der epischen Helden Rechnung getragen werden, anstatt es mit neuzeitlichen Vorstellungen zu konfrontieren und dadurch mißzuverstehen.
Aus dem Inhalt: Eheschließung als Herrschaftsmittel - Ehe und Ebenbürtigkeit - Aufgaben der Herrscherin - Geschlechtsspezifische Handlungsmuster - Brautwerbung zwischen Risiko und Aggression - Feudaladeliges Christentum.