Show Less
Restricted access

Rudolf Kircher als Londoner Korrespondent der Frankfurter Zeitung 1920 - 1923

Series:

Ulrich P. Schäfer

Dr. Rudolf Kircher (1885-1954) war von 1912 bis 1943 Redakteur der Frankfurter Zeitung, zuletzt als ihr «Hauptschriftleiter». Das Interesse der Forschung galt bisher seinem Versuch, eine liberale Zeitung auch im «Dritten Reich» zu erhalten. Die Arbeit untersucht die Zeitungsartikel, die Kircher zwischen 1920 und 1923 veröffentlicht hat, und stellt bisher unveröffentlichte Materialien zu Kirchers Biographie aus Archiven in Berlin, Dortmund, Karlsruhe, London, Marbach und Rom vor. Nach Kirchers Verständnis war Politik der unermüdliche Versuch, Handlungsmöglichkeiten aufzuspüren. In der englischen Demokratie sah er die große Aufgabe vorbildlich gelöst, die Menschenmassen der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert in den vom Bürgertum geprägten Staat zu integrieren.
Aus dem Inhalt: Der einsame Wolf - Die Frankfurter Zeitung vor 1919 - Das Foreign Office und die deutsche Presse - Der Doyen - Die Krisis der Demokratie - Schicksalsgemeinschaft - «Ich habe kein schlechtes Gewissen».