Show Less
Restricted access

Die Bühnenwerke Michael Tippetts

Series:

Angelika Fisher

Der englische Komponist Sir Michael Tippett (*1905) hat insgesamt fünf große Opern geschrieben. Die letzte dieser fünf Opern wurde im Herbst 1989 in Houston, Texas, uraufgeführt. Michael Tippett war von Anfang an sein eigener Librettist. Nur so konnte es ihm gelingen, seine umfangreichen Kenntnisse der Literatur, der Mythologie und der Psychologie C.G. Jungs uneingeschränkt in sein musikalisches Schaffen einfließen zu lassen. Die vorliegende Arbeit versucht, den Ansprüchen dieser Kompositionen gerecht zu werden, indem sie die Bühnenwerke Tippetts nicht nur von der musikwissenschaftlichen, sondern auch von der literaturwissenschaftlichen und von der psychoanalytischen Seite her untersucht.

BIC Classifications

  • The arts (A)
    • Music (AV)
      • Theory of music & musicology (AVA)
      • Music reviews & criticism (AVC)
  • Literature & literary studies (D)
    • Literature: history & criticism (DS)
      • Literary studies: general (DSB)
  • Society & social sciences (J)
    • Psychology (JM)

BISAC Classifications

  • Literary Criticism (LIT)
    • LITERARY CRITICISM / Semiotics & Theory (LIT006000)
  • Music (MUS)
    • MUSIC / General (MUS000000)
    • MUSIC / Instruction & Study / Theory (MUS041000)
  • Psychology (PSY)
    • PSYCHOLOGY / General (PSY000000)

THEMA Classifications

  • The Arts (A)
    • Music (AV)
      • Theory of music & musicology (AVA)
  • Biography, Literature & Literary studies (D)
    • Literature: history & criticism (DS)
      • Literary studies: general (DSB)
  • Society & Social Sciences (J)
    • Psychology (JM)