Show Less
Restricted access

Die KPD-Presse in den Westzonen von 1945 bis 1956

Historische Einführung, Bibliographie und Standortverzeichnis

Series:

Christa Hempel-Küter

Die Geschichte des westdeutschen Nachkriegskommunismus im ersten Nachkriegsjahrzehnt ist wenig erforscht. Eine bislang für die Analyse der Parteientwicklung nach 1945 systematisch kaum herangezogene Quellengruppe ist die Parteipresse. Mit der hier vorgelegten Bibliographie soll die in Archiven der alten Bundesländer überlieferte Presse der KPD in den Westzonen erschlossen werden. Der Bibliographie ist eine historische Einführung in die Geschichte der Presse der KPD nach 1945 vorangestellt. In ihr werden die programmatische Konzeption der verschiedenen Publikationsformen, die wirtschaftliche Struktur der Presse, die Werbe- und Vertriebsmethoden, die Volkskorrespondentenbewegung sowie die Verbote, Prozesse und der Inserate-Boykott beschrieben. Bei der Darstellung wird an die Geschichte der KPD-Presse während der Weimarer Republik angeknüpft.
Aus dem Inhalt: Pressespektrum - Publikationsformen - Werbe- und Vertriebsmethoden - Verbote - Prozesse - Inserateboykott - Volkskorrespondentenbewegung.