Show Less
Restricted access

Absatzprognosen für modeabhängige Unternehmen

Ein zweistufiges Absatzprognosesystem für Unternehmen mit modisch orientiertem Sortiment

Series:

Thomas Keiser

Unternehmen mit modeabhängigem Sortiment benötigen frühzeitig verläßliche Absatzprognosen für einzelne Artikel, obwohl meist nur sehr bruchstückhafte Informationen über Marktchancen vorliegen. Diese Prognosesituation wird in Forschung und Praxis als extreme Herausforderung für Prognosesysteme gesehen. Die vorliegende Studie beschäftigt sich mit den Ursachen und entwickelt ein konkretes Konzept für ein Absatzprognosesystem. Ausgehend von einer detaillierten Problemanalyse werden unterschiedliche Prognosesystematiken für die Phasen vor und nach dem Verkaufsstart einer Kollektion vorgestellt. Hierbei werden nicht nur theoretische Grundlagen erarbeitet, sondern auch ein praktisch erprobtes Absatzprognosesystem als zentraler Bestandteil eines effektiven Sortimentscontrolling dargestellt.
Aus dem Inhalt: Funktionen der Absatzprognose - Bewertung von Absatzprognosesystemen - Sortimentscontrolling - Manuelle und automatisierte Absatzprognosen - Anbieter und Nachfrager von Absatzprognosen - Absatzprognosen auf Basis von clusteranalytischen Verfahren - Absatzprognosen auf Basis flexibler Ähnlichkeitsanalyse.