Show Less
Restricted access

Adverbbildung im Ostslavischen

Series:

Gerlis Görg and Universität Münster

In den ostslavischen Sprachen Russisch, Ukrainisch und Weißrussisch existieren heute Tausende von Adverbien, die sich nach der Art ihrer Entstehung und Bildung gliedern lassen. Bisher liegt nur eine Vielzahl von Einzeluntersuchungen vor. Diese Arbeit will nun einen Überblick über die adverbiellen Bildungsmöglichkeiten geben. Die Genese und Entwicklung der Adverbtypen wird in der Derivationsanalyse untersucht (diachroner Aspekt), die Adverbien als Produkt eines Ableitungsprozesses in der Strukturanalyse (synchroner Aspekt). Den Formenreichtum spiegeln die 379 behandelten adverbiellen Subtypen wider, von denen bis heute in den Ostslavinen 110 ungebräuchlich geworden sind.
Aus dem Inhalt: Wortbildung des Adverbs - Suffigierung - Präfigierung - Zirkumfigierung - Adverbien mit zwei Basen - Adverbtheorie - Adverbdefinition - Grammatische Kategorien des Adverbs.