Show Less
Restricted access

Jagd und Revolution

Das Jagdrecht in den Jahren 1848 und 1849

Series:

Gerald Kohl

In den Revolutionsjahren 1848/49 gehörte das Jagdrecht zu den meistdiskutierten Rechtsmaterien an der Bruchstelle zwischen privatem und öffentlichem Recht. Die damals aufgestellten Prinzipien sind bis heute bestimmend. Diese «Jagdrevolution» ist Thema des vorliegenden Buches. Nach einem einleitenden Rückblick auf die Geschichte des Jagdrechtes stehen Österreich, Preußen und die Deutsche Nationalversammlung im Mittelpunkt der Darstellung; der Anhang enthält einen Überblick über die einschlägige Gesetzgebung der anderen Staaten des Deutschen Bundes. Ein eigener Abschnitt ist den Problemen und Argumenten in der Diskussion gewidmet, wobei auch die zeitgenössische öffentliche Meinung ausführlich Berücksichtigung findet.
Aus dem Inhalt: Das Jagdrecht und seine Entwicklung bis 1848 - Die Veränderung des Jagdrechtes in Österreich - Die Veränderung des Jagdrechtes in Preußen - Das Jagdrecht in der Deutschen Nationalversammlung - Die Jagdrechtsdiskussion: Probleme und Argumente.