Show Less
Restricted access

Ein anwendungsorientiertes Kostenmodell zur Bewertung von Streitkräftestrukturen im Rahmen von Kosten-Wirksamkeits-Untersuchungen

Series:

Frank Wisskirchen

In der vorliegenden Arbeit wird ein standardisiertes Kostenmodell entwickelt, das in der Verteidigungsplanung zur Bewertung heterogener Streitkräftestrukturen eingesetzt werden kann. Es wird davon ausgegangen, daß die bisher zur Bewertung einzelner Waffensysteme entwickelten (Lebensweg-)Kostenmodelle bei der Bewertung höher aggregierter Strukturen ebenso versagen wie eine nur auf der Ausgabenrechnung des Verteidigungshaushalts beruhende Kostenanalyse. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Anwendung des Kostenmodells im Rahmen von Kostenwirksamkeitsanalysen. Als Ergebnis generiert das Modell Kostenvolumina, deren Detaillierungsgrad zwar geringer ist als der der Kostenmodelle für einzelne Waffensysteme, aber aussagekräftiger als eine Kostenanalyse nur über die Verteidigungsausgaben.
Aus dem Inhalt: Kosten in der Verteidigungsplanung - Kostenanalyse von Streitkräftestrukturen - Standardisiertes Kostenmodell zur Bewertung von heterogenen Streitkräftestrukturen - Kostenwirksamkeitsuntersuchungen und Probleme der Alternativenauswahl bei Streitkräftestrukturplanungen.