Show Less
Restricted access

Zur Phänomenologie des pädagogischen Scheins

Reflexionen zu Ernst Bloch

Series:

Bärbel Rimek

Ernst Bloch entwarf eine philosophische Theorie von einer möglichen Veränderung von Mensch und Gesellschaft. Diese Veränderung führt zur Tilgung aller Widersprüche und ermöglicht es dem Menschen, seine wahre Bestimmung zu finden. - Ernst Bloch ist kein Pädagoge. Er ist Kritiker einer Pädagogik, die hemmend dem Werdensprozeß des Menschen gegenübersteht. So wird in dieser Auseinandersetzung mit Blochs Philosophie mittels der Reflexion versucht, Maximen für eine veränderte Pädagogik abzuleiten. Hierbei führt der Weg vom Subjekt, seiner Auseinandersetzung mit der Welt, zu den Einflüssen, die die Gesellschaft auf das Subjekt ausübt. Abschließend wird untersucht, ob und wie die abgeleiteten Maxime in der Theorie und Praxis der 'Community Education' aufzuspüren sind.
Aus dem Inhalt: Das Selbst betreffend - Auseinandersetzung des Subjekts mit dem 'Außen' - Außenwelt, die Gesellschaft und ihre Einflüsse auf das Subjekt - Kritik an der bürgerlichen Erziehung - Community Education.