Show Less
Restricted access

Lebendiges Wohnen: Entwicklung psychologischer Leitlinien zur Wohnqualität

Aneignungshandlungen in Wohnumwelten aus der Sicht von Architekten, Bewohnerinnen und Bewohnern

Series:

Rotraut Walden

Was Wohnqualität ist, läßt sich nicht allein anhand von Expertenurteilen oder objektiven Maßstäben bestimmen. Vielmehr ist entscheidend, wie die Betroffenen auf ihre Wohnumwelt reagieren. Aus diesem Grund ermittelte diese Studie die Designelemente und Möglichkeiten der Aneignungen, die tatsächlich eine Auswirkung auf das Wohlbefinden von Nutzern haben. Aneignungen sind dabei alle Veränderungen der Wohnumwelt durch Menschen, die sie im Hinblick auf längerfristige Pläne durchführen. Dazu wurden 11 Architekten und 105 Eigentümer zu 48 Aspekten des Lebens im neuen Heim befragt. Die Befunde geben insbesondere bei geringen finanziellen Mitteln gezielt Empfehlungen für individuelle bauliche Maßnahmen. Ein Schema zur Beurteilung von Wohnqualität wird entwickelt.
Aus dem Inhalt: Wohlbefinden - Wohnzufriedenheit - Zuhause - Wohnqualität - Wohnumwelt - Eigenheime - Designmerkmale - Aneignungen - Aneignungshandlungen - Sicht der Architekten und Bewohner - Facettenansatz - Praktische Ergebnisse für den Wohnungsbau - Prä-Post-Studie.