Show Less
Restricted access

Meinungsvielfalt im Rundfunk nach der audio-visuellen Revolution

Verfassungs-, wettbewerbs- und europarechtliche Aspekte

Series:

Kirstin Pukall

Die Neuen Medien und der europäische Binnenmarkt haben dem Rundfunk Reichweiten und Einflußmöglichkeiten verschafft, wie sie kein anderes Meinungsbildungsmedium hat. Deshalb kommt der Sicherung der Meinungsvielfalt und der Verhinderung von Meinungs- und damit Machtmonopolen im Rundfunk in einer freiheitlichen Demokratie fundamentale Bedeutung zu. Die Arbeit untersucht auf den Ebenen der Europäischen Menschenrechtskonvention, des deutschen Verfassungs-, Medien- und Wettbewerbsrechts und des Europarechts die Möglichkeiten zur Sicherung der Meinungsvielfalt im Rundfunk, versucht Schwachstellen aufzudecken und Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln.
Aus dem Inhalt: Art. 10 EMRK - Rechtsprechung des BVerfG - Rundfunkstaatsvertrag - Landesmediengesetze - Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen - EG-Rundfunkrichtlinie - EG-Wettbewerbsrecht - English summary - Résumé français.