Show Less
Restricted access

Zukunftsstrategien für die deutsche Bekleidungsindustrie

Der internationale Absatz - dargestellt am Beispiel Großbritanniens

Series:

Marcus Dahmen

Begünstigt durch neue Verkehrs- und Kommunikationstechniken ist weltweit eine Angleichung des Konsumverhaltens festzustellen, deren Dynamik vielfach unterschätzt wird. Die vorliegende Arbeit untersucht die Chancen der Internationalisierung für die deutsche Bekleidungsindustrie. Welchen Stellenwert hat deutsche Bekleidung auf Auslandsmärkten und mit welchen Wettbewerbsbedingungen ist dort zu rechnen? Wie müssen die Bestandteile des absatzpolitischen Instrumentariums im Hinblick auf die Internationalisierung angepaßt werden? Können die Erfahrungen auf Auslandsmärkten positive Rückwirkungen auf die Produktgestaltung und den Erfolg im Heimatmarkt haben? Als empirischer Bezugsrahmen dient eine ausführliche Marktanalyse des britischen Bekleidungsmarktes, der bezüglich seiner Größe und seines Wachstums als besonders zukunftsträchtig bezeichnet werden kann.
Aus dem Inhalt: Innovative Produktentwicklung - Ökologie - Herstellerkooperationen - Marktsegmentierung - Markenartikel - Kundenorientierter Qualitätsbegriff - Preisschwellen - Internationale Preistransparenz - Franchising - Kommunikation.