Show Less
Restricted access

Das Kunstwerk in seinem Verhältnis zu den Künsten

Beziehungen zwischen Musik und Malerei

Series:

Thomas Steiert

Im Zuge einer mehr und mehr interdisziplinären Ausrichtung der Forschung fand in jüngerer Zeit auch der Themenbereich der Beziehungen zwischen den Künsten größeres Interesse. Es scheint weder möglich zu sein, Denkmodelle, die vornehmlich an den Gegebenheiten der Einzelwissenschaften entwickelt wurden, ohne Schwierigkeit auf das Gebiet der Verhältnisse zwischen den Künsten zu übertragen, noch genügt es, diese Denkmodelle unverändert in einen übergeordneten interdisziplinären Rahmen zu stellen. Vielmehr muß man davon ausgehen, daß eine Betrachtung der Verhältnisse der Kunstarten zueinander auf Prämissen beruht, die die Binnen- und die Gesamtstruktur der Künste in ihrem Zusammenhang zu erfassen vermögen.
Aus dem Inhalt: Die Beziehungen zwischen den Künsten als Determinierung ihrer Mittel - Programmusik und Bildvertonung bei Liszt - Musikalische Bewegungsformen als Imagination des Sichtbaren - Formen der bildnerischen Realisierung von Musik - Die Musik als Erweiterung der Malerei.