Show Less
Restricted access

Deutsches Herz und amerikanischer Verstand

Die nationale und kulturelle Identität der Achtundvierziger in den U.S.A.

Series:

Marino Mania

Die Arbeit befaßt sich mit der Identitätsentwicklung jener politischen Flüchtlinge, die nach dem Scheitern der deutschen Revolution von 1848/49 in die U.S.A. immigrieren. Sie zeigt, daß die Achtundvierziger zum einen eine kulturelle deutsche Identität pflegen, zum anderen jedoch fest dem politischen und gesellschaftlichen System der U.S.A. verpflichtet sind. Um diesem Dilemma zu entgehen, konstruieren die Achtundvierziger mit Hilfe der melting pot-Ideologie oder anhand von pluralistischen Konzepten ein bewußt dual angelegtes deutschamerikanisches Identitätsmuster, das darauf abzielt, die Bedeutung des Deutschtums für die amerikanische Nation zu betonen.
Aus dem Inhalt: Deutsche Identität und kulturelle Überlegenheit - Amerikanische Identität und politische Überzeugung - Die Konstruktion deutschamerikanischer Identität.