Show Less
Restricted access

Die Soziologie Pierre-Joseph Proudhons

Series:

Lutz Roemheld

Pierre-Joseph Proudhon (1809-1865) war einer der bedeutendsten - und umstrittensten - gesellschaftspolitischen Denker seiner Zeit, der seine zahlreichen Schriften immer auch als geistige Mittel im Kampf um die Befreiung der «arbeitenden Klassen» aus der Unterwerfung unter staatliche und wirtschaftliche Herrschaft verstand. Aus diesen Schriften wird für Pierre Ansart eine Soziologie erkennbar, die sich als Theorie der Gruppengesellschaft ansprechen läßt und politisch auf eine dezentralisierte Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung abzielt. Proudhons Staat, Wirtschaft und Gesellschaft umfassender Föderalismus eröffnet Perspektiven für umfassende und tiefgreifende evolutionäre Reformen der gegenwärtigen Industriegesellschaften auf ihrem Weg ins dritte Jahrtausend.
Aus dem Inhalt: Wirtschaftssoziologie - Soziologie der gesellschaftlichen Klassen - Anarchie und Soziologie des Staates - Erkenntnissoziologie - Revolutionäre Theorie und Praxis.