Show Less
Restricted access

Der Bankenmarkt in Spanien unter besonderer Berücksichtigung des Genossenschaftssektors

Series:

Josef Weitz

Seit dem 1.1.1986 ist Spanien Vollmitglied der EG. In vielen Bereichen der Wirtschaft fallen der Integrationsprozeß sowie die Auswirkungen des Protektionismus zusammen. Die weitgehenden Kapitalverkehrsbeschränkungen werden auf Grund längerer Übergangsfristen bei der Transformation der EG-Richtlinien den Kapitalverkehr auch nach Einführung des Einheitlichen Europäischen Binnenmarktes beeinträchtigen. Das Interesse ausländischer Kreditinstitute am spanischen Finanzdienstleistungsmarkt ist groß. Zahlreiche internationale Institute drängen mit unterschiedlichen Strategien auf den spanischen Bankenmarkt. Grundlage für die Darstellungen bildet die Analyse der volkswirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen. Besondere Beachtung erfuhr der Genossenschaftssektor, der in den verschiedenen Bereichen unterschiedlich entwickelt ist.
Aus dem Inhalt: Analyse der volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen Spaniens - Darstellung der Entwicklung sowie der aktuellen Situation des Genossenschaftswesens - Untersuchung des spanischen Bankenwesens hinsichtlich rechtlicher und ökonomischer Rahmenbedingungen - Darstellung des Entwicklungspotentials des spanischen Finanzdienstleistungsmarktes - Situation und Entwicklungstendenzen der Kreditgenossenschaften.