Show Less
Restricted access

Clemens Brentanos Liebesleben

Eine Ansicht von Lujo Brentano- Nachdruck der Ausgabe Frankfurt/M., 1921

Der als 'Kathedersozialist' berühmte Nationalökonom Lujo Brentano legt hier eine Briefsammlung des Dichters, seines Grossonkels, vor, die Clemens Brentanos frühe Jahre in den Bereichen vorführen, in welchen der geniale Romantiker ebenso ausgeliefert wie glücklich war. Der Band beinhaltet 14 Briefe an Gritha Hundhausen, ein Briefgedicht an Emilie Linder und zwei Briefe an die Schwester Bettina, ferner ein Bruchstück aus dem unvollendeten Roman 'Der schiffbrüchige Galeerensklave vom toten Meer' und die erschütternden Gedichte 'Wohlan! so bin ich deiner los' und 'In Not und Sünd hab ich geschwebt'. Der Kommentar verbindet die Dokumente auf einfühlsame und kenntnisreiche Weise.