Show Less
Restricted access

Prozeß-Erfolgs-Analysen zur Familienbetreuung schizophrener Patienten

Series:

Heijo Dürr

Angesichts der Belastungen, die schizophrene Erkrankungen für die betroffenen Patienten, ihre Angehörigen und das medizinische Versorgungssystem mit sich bringen, kommt der nachweislich wirksamen psychoedukativen Familienbetreuung große Bedeutung zu. Die vorliegende Studie greift auf ein Prozeß-Erfolgs-Design mit verschiedenen Meßebenen zurück, um Verlauf und Wirkmechanismen dieses Interventionsansatzes zu analysieren. Es zeigte sich, daß es vor allem Therapeuten mit spezifischer Vorerfahrung gelang, durch strukturiertes Vorgehen im Verlauf der Therapie einen positiven Interaktionsstil zwischen den Familienmitgliedern zu etablieren. Die Implikationen der Ergebnisse im Hinblick auf Ausbildung und Supervision von Therapeuten sowie auf Methoden und Konzepte familientherapeutischer Prozeßforschung werden aufgezeigt.
Aus dem Inhalt: Vulnerabilitäts-Streß-Modell der Schizophrenie - Emotionales Familienklima - Psychoedukative Familienbetreuung - Familientherapie-Prozeßforschung - Therapeutenausbildung - Supervision.