Show Less
Restricted access

Gesellschafterfremdfinanzierung und Eigenkapitalersatzrecht bei der Aktiengesellschaft und der GmbH

Series:

Hans Klaus

Die Gesellschafterfremdfinanzierung und das Eigenkapitalersatzrecht sind aktuelle Themen, die lediglich die Rechtsprechung und die juristische Literatur beschäftigen. Abgesehen von steuerlichen Aspekten wurden diese Problemkreise trotz ihrer hohen Relevanz für die Praxis in der betriebswirtschaftlichen Forschung bisher nicht beachtet. Die vorliegende Untersuchung analysiert die Gesellschafterfremdfinanzierung und das Eigenkapitalersatzrecht im Hinblick auf ihre ökonomische Bedeutung für Gesellschafter, Gläubiger und Unternehmensleitung. Zusätzlich erfolgt eine ökonomisch fundierte Beurteilung der Effizienz des Eigenkapitalersatzrechts. Darauf aufbauend werden ökonomisch zweckmäßige Lösungen für wichtige Streitfragen aus diesem Rechtsgebiet vorgeschlagen.
Der Autor: Hans Klaus wurde 1962 geboren. Er studierte von 1984 bis 1989 Betriebswirtschaftslehre an der Universität Würzburg. Seit Abschluß des Studiums ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsprüfungs- und Beratungswesen der Universität Würzburg tätig. Mit der vorliegenden Arbeit erfolgte 1993 die Promotion zum Dr. rer. pol.