Show Less
Restricted access

Heinrich Heines Buch der Lieder

Poetische Strategien und deren Bedeutung

Series:

Rolf Lüdi

Der Verfasser, ausgehend von Roland Barthes Literaturtheorie, legt in der Analyse der Regeln und Zwänge der Anlage von Bedeutung die künstlerische Sprechweise Heines im «Buch der Lieder» frei und fragt nach deren Bedeutung. Er zeigt, dass die beiden aufgewiesenen poetischen Verfahrensweisen - naiv-konventionell versus poetologisch - Strategien eines Poeten darstellen, der durch eine selbst wiederum poetisch erfolgende Thematisierung und Problematisierung der gesamten Basis überkommenen literarischen Produzierens die Notwendigkeit der Suche nach einem neuen, den neuen Ideen der neuen Zeit adäquaten Aussagemodus vor Augen führt. Schon im «Buch der Lieder» ist Heine allerding «nur» auf der Ebene der Sprechweise - «ein braver Soldat im Befreiungskriege der Menschheit».
Aus dem Inhalt: Thematische Grundstruktur im «Buch der Lieder» - Variation und Konstanz - Bedeutungsanlage: konventionelles und poetologisches Verfahren - Bedeutung der ausgemachten Bedeutungsanlage: textintern und im zeitgenössischen Kontext.