Show Less
Restricted access

Sinnschaffende Verfahren in italienischen Volksmärchen

Vom "Re Porco</I> und anderen italienischen Volksmärchen- Eine textlinguistische Interpretation

Series:

Brigitte Furche

Fasziniert vom Zauber der Volksmärchen aus den italienischen Regionen, will die vorliegende Arbeit dazu beitragen, die vorsprachlichen und sprachlichen Verfahren zu entdecken, die diese Märchen uns heute noch als sinnvoll erscheinen lassen. Die theoretische Grundlage dafür bilden textwissenschaftliche, semiotische und hermeneutische Erkenntnisse aus der Linguistik des Sinns. Untersucht werden die märchenspezifischen Symbole und Sinnbilder auf dem Hintergrund ihrer eigentümlichen Schattierungen im Umfeld der weitgehend mundartlich geprägten Volksüberlieferung Italiens.
Aus dem Inhalt: Wo, wann und von wem werden heute noch in Italien Volksmärchen erzählt und in welchen Mundarten oder schriftlichen Überlieferungen? Mit welchen inhaltlichen und sprachlichen Verfahren schaffen Volksmärchen aus den verschiedenen italienischen Regionen den besonderen und doch elementar verständlichen Reiz ihrer ambivalenten Welten?