Show Less
Restricted access

Produktion und Kommunikation in Theorien zur Emanzipation der Frau

Series:

Kyong-Hwa Kim

In der vorliegenden Studie setzt sich die Verfasserin mit Theorien zur Emanzipation der Frau auseinander, die insbesondere seit den 60er Jahren die feministische Diskussion bestimmt haben. Dabei geht es der Verfasserin darum aufzuzeigen, daß beträchtliche Parteien der Theorieproduktion und Diskussion im feministischen Bereich sich entweder an Konzepten gesellschaftlicher Produktion orientiert oder in Frontstellung dagegen bewegt haben. In der kritischen Auseinandersetzung mit dieser Geschichte feministischer Theorie möchte die Verfasserin zu einem Neuansatz kommen, der sich von produktionsparadigmatischen Voraussetzungen löst und kommunikationstheoretische in den Mittelpunkt rückt.
Aus dem Inhalt: Marxismus und Feminismus - Kritische Theorie und Frauenforschung - Kommunikatives Handeln und Frauenemanzipation.