Show Less
Restricted access

Der Beitrag Rudolf Reuters zur Theorie und Praxis der Erwachsenenbildung

Series:

Katarina Popovic

Die vorliegende Studie beschäftigt sich mit dem Leben und Werk Rudolf Reuters, der zur Zeit der Weimarer Republik zu den führenden Persönlichkeiten der Volksbildungsbewegung gehörte. Erstmalig wird sein Leben monographisch dargestellt mit besonderer Berücksichtigung der Archivmaterialien. Im Kontext der Auffassungen anderer Autoren werden die Ideen Rudolf Reuters in verschiedenen Bereichen der Erwachsenenbildung analysiert. Zur Zeit der Weimarer Republik hatte Reuter starken Einfluß auf die Erneuerung sowohl der Volksbüchereien als auch der katholischen Erwachsenenbildung. Nach 1945 war er in Westdeutschland maßgeblich am Aufbau einer neuen, demokratischen Erwachsenenbildung beteiligt und bemühte sich um deren Etablierung als Lehr- und Forschungsgebiet an den Universitäten.
Aus dem Inhalt: Erwachsenenbildung in der Weimarer Republik - Rudolf Reuter und die Volksbildung - Katholische Volksbildung - Volksbüchereiwesen - Volkshochschule - Theaterpädagogik.