Show Less
Restricted access

Reichsstadt und Territorium

Studien zum Verhältnis zwischen der Reichsstadt und dem Herzogtum Jülich 1769-1777

Series:

Herbert Kolewa

Als 1769 Truppen des Herzogtums Jülich die Reichsstadt Aachen handstreichartig besetzten, erregte dies im ganzen Reich großes Aufsehen. Plante Jülich wirklich die Annexion der Stadt? Oder hatte die Militäraktion andere Gründe? Welche Möglichkeiten bot die Reichsverfassung im 18. Jahrhundert, einen solchen Konflikt beizulegen? Welche Rolle spielte dabei der Kaiserhof, welche Preußen? Der Verfasser geht diesen Fragen nach, indem er auf der Basis bislang ungenutzter Quellen ein nuancenreiches Bild der Beziehungen zwischen einer Reichsstadt und einem Nachbarterritorium entwirft. Zugleich vermittelt die Untersuchung neue Erkenntnisse über Möglichkeiten und Grenzen der Friedenssicherung im Heiligen Römischen Reich.
Aus dem Inhalt: Aachen zwischen Vogtei und Obervogtei - Aachen im Konflikt mit Jülich 1769 - Ausgleichsbemühungen im Rahmen der Reichsverfassung - Preußen und Brabant als Vermittler - Der Hauptvertrag von 1777 - eine politische Lösung.