Show Less
Restricted access

Volksverführung als schöne Kunst

Die Diapeira im zweiten Gesang der Ilias als ein Lehrstück demagogischer Ästhetik

Series:

Angelika Seibel

Ziel und Ergebnis der Arbeit ist - fächerübergreifend - die Darstellung der schleichenden Gefahr, die von einer leisen, subtilen Demagogie ausgeht, fachspezifisch der Beweis der Echtheit der Diapeira mit ihren acht Reden an die Masse. Dazu führen neue Kriterien der Untersuchung der Relationen innerhalb des Versbildes ebenso wie des Handlungsrasters. Scholientexte finden eine kritische Auswertung. Stellenweise wird eine Korrektur der Oxfordausgabe der Ilias von Munro/Allen nötig.
Aus dem Inhalt: Agamemnon und Odysseus - Thersites und Odysseus - Odysseus, Nestor und Agamemnon - Apologie der Diapeira.