Show Less
Restricted access

Rechtliche Probleme der Finanzierung von «Leveraged Buyouts» und «Tender Offers» durch Banken in den USA und in der Bundesrepublik Deutschland

Eine rechtsvergleichende Studie über die Rolle der Banken bei Unternehmenskontrolltransaktionen in den USA und in der Bundesrepublik Deutschland

Series:

Jean-Claude Zerey

Die Haltung der US-commercial banks in Bezug auf feindliche Übernahmeangebote und Leveraged Buyouts war in den 80er Jahren besonders aggressiv. Hingegen verhielten sich die deutschen Banken im Hinblick auf diese Transaktionen zurückhaltend und skeptisch. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, inwiefern der Grund für dieses unterschiedliche Verhalten an Unterschieden zwischen den zwei Rechtsordnungen liegt.
Aus dem Inhalt: Rechtliche Probleme aus der Rolle der Banken als Finanzintermediäre bei LBO und Tender-Offers - Externe vs. Interne Unternehmenskontrolle - Bankenaufsicht, Kapitalerhaltungsvorschriften und LBO - Bankgeheimnis, Insider-Trading und Tender-Offers-Trenn-vs. Universalbanksystem und Unternehmenskontrolltransaktionen.