Show Less
Restricted access

Aspekte tourismusinduzierten Wandels in Entwicklungsländern unter besonderer Berücksichtigung des Individualtourismus

dargestellt am Beispiel eines Wohnquartiers in Yogyakarta (Indonesien)

Series:

Wolfgang Mazur

Die vorliegende Studie eröffnet den Zugang zur kritischen Auseinandersetzung mit dem internationalen Fremdenverkehr. Angesichts der wachsenden Bedeutung des Individualtourismus für die Länder der Dritten Welt greift der Autor den Aspekt des Individualtourismus heraus. Anhand einer Feldstudie in Indonesien werden die Aspekte tourismusinduzierten Wandels in einem Wohnquartier in Yogyakarta, Indonesien, dargestellt und ein Bild von den dort reisenden Individualtouristen entworfen. Darüber hinaus kommen die formellen und informellen Klein(st)unternehmen zur Sprache, die eine wichtige Funktion in der indonesischen Fremdenverkehrswirtschaft einnehmen und sich in Gestalt von Straßenhändlern, Musikern, Schuhputzern, Bejakfahrern etc. oder in Gestalt staatlich registrierter Gelegenheitsarbeiter oder Kleinstunternehmer wiederfinden.
Aus dem Inhalt: Internationaler Tourismus und Entwicklungsländer - Grundlagen, Entwicklung, Ziele und Struktur des Tourismus in Indonesien, Tourismus und Kulturwandel - Individualtourismus - Klein- und Kleinstunternehmen - Informeller Sektor.