Show Less
Restricted access

Diachronie - Kontinuität - Impulse

Sprachwissenschaftliches Kolloquium Halle 1992

Series:

Gertrud Bense

Die Beiträge dieses Bandes sind letztlich Anregungen von Karl Ammer, die den 50er und 60er Jahren verpflichtet sind. Ein inhaltlicher Schwerpunkt wird durch die kommunikativ-funktionale Sprachbetrachtung (W. Boeck, H. Eckert, H. Kirsten, H.-J. Mattusch, D. Schneider) repräsentiert. Die Ausführungen von D. Blohm (Arabistik), G. Havranek (Makedonistik), W. Lange (Anglistik) und G. Potchepcov bezeugen ebenfalls die Neigung zu sprachpraktischen Anwendungsbereichen. Arbeiten zur Indogermanistik (W. Euler, A. Häusler) und zur lokalen Wissenschaftsgeschichte (G. Bense, Ch. Fleckenstein, O. Troebes) runden das Anliegen des Kolloquiums von 1992 «Sprachwissenschaft in Halle in Geschichte und Gegenwart» ab.
Aus dem Inhalt: Geschichte der Sprachwissenschaft in Halle - Fragen der Indogermanistik - Studien zum kommunikativ und funktional orientierten Fremdsprachenunterricht.