Show Less
Restricted access

Ökonomische Analyse von Entscheidungsanomalien

Series:

Wolfgang Klose

Die Erwartungsnutzentheorie gehört heute zu den wichtigsten Bausteinen der ökonomischen Theorie. Insbesondere wenn normative Aussagen angestrebt werden, erscheint sie unverzichtbar. Ihr empirischer Status ist jedoch heftig umstritten. Unter Verweis auf empirische Befunde zu sogenannten Entscheidungsanomalien gilt sie als problematisch. Diese Arbeit stellt einen Weg dar, wie die Unübersichtlichkeit in der Diskussion um die Erwartungsnutzentheorie durch Anwendung von ökonomischen Argumentationsmustern abgebaut werden kann. Sie zeigt ferner auf, welche Konsequenzen ein an Anwendung interessierter Betriebswirt aus der Existenz und ökonomischen Relevanz von Anomalien individuellen Entscheidungsverhaltens ziehen kann.
Aus dem Inhalt: Betriebswirtschaftliche Entscheidungstheorie - Erwartungsnutzentheorie - Empirische Befunde zu Entscheidungsanomalien - Ökonomische Analyse von Entscheidungsanomalien - Deskriptive und institutionelle Konsequenzen.