Show Less
Restricted access

Die Konzerte Joseph Haydns

Untersuchungen zur Gattungstransformation in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts

Series:

Andreas Odenkirchen

Die Konzerte Joseph Haydns markieren einen wichtigen Wendepunkt in der Form- und Gattungsgeschichte. In ihnen vollzieht sich der Übergang vom «barocken» Solokonzert Vivaldischer Provenienz zum «klassischen» Konzerttypus. Die vorliegende Arbeit untersucht die formalen Aspekte dieses Wandlungsprozesses und zeigt die entsprechenden Entwicklungsschritte in Haydns Konzertschaffen auf.
Aus dem Inhalt: Probleme der Gattungsabgrenzung - Vivaldischer und Tartinischer Konzertsatztypus - Herausbildung des Sonatenkonzertsatzes - Rondo als neuer Finalsatztypus - Formexperimente in den späten Konzerten.