Show Less
Restricted access

Das Kurdenproblem in der Türkei

Die Manifestation und Konsolidierung des ethnischen Konflikts und die Frage seiner Lösung

Series:

Askim Müller-Bozkurt

«Zu den großen ungelösten Problemen der internationalen Politik in diesem Jahrhundert gehört die Kurdenfrage. Seit 1923 machten und machen die auf vier Länder verteilten Kurden immer wieder durch blutige Aufstände von sich reden. In ihrem Buch, das sich allein den Verhältnissen in der Türkei widmet, untersucht Askim Bozkurt die ganze Bandbreite dieses ethnischen Konfliktes, vor allem auch das Wechselspiel der offiziellen Kurdenpolitik in der Türkei. Nach einer Charakterisierung der segmentierten kurdischen Ethnie beschreibt sie die Manifestation und Konsolidierung des Konfliktes zwischen Ankara und dem kurdischen Nationalismus in seiner ganzen Tiefe. Kann die Lösung in Integration oder Sezession liegen? Die Autorin untersucht Gründe und Ursachen für das bisherige Versagen des türkischen Systems bei dem Versuch, Anziehungskraft auf die kurdische Ethnie zu entwickeln. Andererseits ist die von der im Kern stalinistischen PKK angestrebte Sezession als Lösung unrealistisch.» (Wolfgang Günter Lerch (F.A.Z.)
Aus dem Inhalt: Ethnischer Konflikt - Integrations- und Sezessionskonzepte zur Lösung der Kurdenfrage in der Türkei - Vergleich mit dem Kurdenproblem im Irak.