Show Less
Restricted access

Sozial-Apriori: der Schlüssel zum Rätsel der Gesellschaft

Leben, Werk und Wirkung Max Adlers

Series:

Christian Möckel

Die Biographie arbeitet heraus, wie Max Adler (1873-1937) sowohl mit der Synthese von Kant und Marx (Sozial-Apriori) als auch mit der erkenntniskritischen Grundlegung von Sozialerfahrung einen bemerkenswerten Beitrag zum Methodenbewußtsein in der Sozialwissenschaft leistet. Dem Wirken des Theoretikers, Lehrers und Politikers der sozialistischen Bewegung Österreichs im Kampf für die «Revolution des Bewußtseins» nachgehend, wird aufgezeigt, wie der Philosoph des Austromarxismus in vielen Auseinandersetzungen zur Wahrheitsfindung ebenso beiträgt wie zur Formulierung zeitbedingter Irrtümer. Adlers eigensinnige Verarbeitung verschiedenster Ideen im Milieu des Wiener fin de siècle detailliert erklärend, vermag der Biograph Originalität und Spezifik der Persönlichkeit Adlers verständlich und einer kritischen Wertung zugänglich zu machen.
Aus dem Inhalt: Soziale Frage, Individualismus, Gesetzeswissenschaft - Revisionismus- und Werturteilsstreit - Kant und Marx - «Burgfrieden» und «klassenbewußter Sozialismus» - Politiker, Staatstheoretiker, Universitätslehrer - «Neue Menschen» - Demokratie, Faschismus, soziale Revolution - Transzendentale Soziologie.