Show Less
Restricted access

Verteilungsprobleme und die Organisation von Partikularinteressen

Eine Untersuchung des Agrarsektors

Series:

Agnes Sputek

Aufbauend auf einer Situationsanalyse der herrschenden Agrarpolitik wird in dieser Arbeit untersucht, warum gerade die Subventionierung über Garantiepreise von der landwirtschaftlichen Interessenvertretung so stark präferiert wird. Hierzu werden mit einem produktionstheoretischen Ansatz die Nutznießer dieser Politik bestimmt. Dem gegenübergestellt wird eine Analyse der institutionellen Regelungen innerhalb des Deutschen Bauernverbandes. Sie soll klären, ob bestimmte Teilgruppen der Klientel in der innerverbandlichen Willensbildung strukturell bevorzugt werden. Das trotzdem geschlossene Auftreten der eigentlich heterogenen Gruppe der Landwirte in der politischen Auseinandersetzung wird erklärt.
Aus dem Inhalt: Kosten der europäischen Agrarpolitik - Einkommen in der Landwirtschaft, inter- und intrasektorale Verteilung - Verteilungswirkungen ausgewählter agrarpolitischer Maßnahmen - Verteilungswirkungen der Preispolitik - Der Deutsche Bauernverband.