Show Less
Restricted access

Währungskonvertibilität und volkswirtschaftliche Transformation in Osteuropa

Series:

Shengyang Zhang

In der Diskussion von Entwicklungsmodellen kommt der Währungskonvertibilität eine besondere Bedeutung zu. Sie gilt als Steuergröße wie als Indikator für den Grad der Integration eines Landes in die Weltwirtschaft. Sie stellt ebenso ein zentrales Thema der Entwicklung der postsozialistischen Ökonomien in Osteuropa dar. Der Autor vertritt die Meinung, daß sich Währungskonvertibilität als ein Marktergebnis im Verlauf der Entwicklung einstellt, daß aber Maßnahmen in Richtung einer beschränkten Konvertibilität (im Sinne des IWF) den Entwicklungs- und Integrationsprozeß stimulieren können.
Aus dem Inhalt: Theorie der Währungskonvertibilität - Währungspolitische Maßnahmen der Währungskonvertibilität - Beschränkte Konvertibilität.