Show Less
Restricted access

Qualifizierung an programmierbaren Betriebsmitteln unter besonderer Berücksichtigung der Zielgruppe der An- und Ungelernten

Series:

Helmut Bell

Zur Zeit diffundieren computergesteuerte Technologien in rasantem Maße. Darauf haben sich öffentliche und betriebliche Weiterbildungsinstitutionen quantitativ eingestellt. Qualitativ bestehen aber wesentliche theoretische, methodisch-didaktische und pädagogisch-praktische Defizite zur Auseinandersetzung mit und zur Qualifizierung an neuen Technologien. Vor diesem Hintergrund werden am Beispiel der Industrierobotertechnologie Methoden und Verfahren erarbeitet, die es auch An- und Ungelernten erlauben, programmierbare Betriebsmittel praxis- und theoriebezogen zu beherrschen und in zunehmend ganzheitlichen Arbeitsorganisationssystemen einzusetzen. Dabei wird auf handlungsorientierte Lerntheorien und Didaktiken zurückgegriffen.
Aus dem Inhalt: Neue Technologien (NT) - Qualitative Bildungsoffensive - Theoretische und pädagogisch-praktische Defizite - Neue Technologien und die Problematik der An-/Ungelernten - Handlungstheorien und Handlungsdidaktiken als Grundlagen der Problembearbeitung - Lernziel- und Inhaltsbestimmung - Makrosequenzierung und Mikrostrukturierung zur Qualifizierung von An-/Ungelernten an programmierbaren Betriebsmitteln.