Show Less
Restricted access

Zum Einfluß von Belastung und Entspannung auf die psychophysische Regulation Hoch- und Niedrigängstlicher

Ein Beitrag zur Psychoneuroimmunologie

Series:

Petra Hampel

In der Psychoneuroimmunologie ist der Zusammenhang von Streß und immunologischen Veränderungen häufig Untersuchungsgegenstand. Allerdings liegen noch keine hinreichend kontrollierten Laborexperimente vor, die den eigenständigen Einfluß bestimmter psychologischer Komponenten einer akuten Belastungssituation untersuchen. In dieser Arbeit wurden psychoimmunologische mit psychologischen Fragestellungen kombiniert, die sich aus einem Modell der Überforderungsregulation ableiten. Die Ergebnisse sollten die künftige Forschung dazu ermutigen, Effekte psychischer Faktoren auf den Immunstatus unter standardisierten Bedingungen zu überprüfen und relevante Situations- und Personenmerkmale zu untersuchen. Gleichfalls sollte die Immunantwort im zeitlichen Verlauf erhoben und eine multivariable Erfassung verschiedener immunologischer wie endokrinologischer Funktionssysteme durchgeführt werden.
Aus dem Inhalt: Psychologische Streßkonzepte - Differentielle Überforderungsregulation - Neuroimmunmodulation - Psychoimmunologische Belastungsforschung.