Show Less
Restricted access

Über das Schmerzphänomen

In der Sicht der Philosophie und der ausgewählten Humanwissenschaften: Psychologie und Kulturlehre

Series:

Jacek Brodniewicz

Die Therapie der akuten und vor allem der chronischen Schmerzen wird immer noch vernachlässigt. Die Zahl der Institutionen, die sich mit den Schmerzpatienten beschäftigen, ist als nicht ausreichend zu bewerten und meistens unter rein medizinischem Aspekt zu sehen. Es wurde oft übersehen, daß das Schmerzphänomen in seiner Multidimensionalität mehreren Disziplinen zuzuordnen ist. In dieser Arbeit wurde vor allem dem philosophischen Blickwinkel Rechnung getragen. Zudem wird auch auf die Rolle der Psychologie und Kulturlehre hingewiesen. Es stellt sich heraus, daß durch koordinierte multidisziplinäre Zusammenarbeit dem Schmerzpatienten besser geholfen werden kann. Die Arbeit wendet sich vor allem an Ärzte, Psychologen, Studenten, aber auch Ethiker, die sich mit dem Thema der Schmerztherapie beschäftigen wollen.
Aus dem Inhalt: Multidimensionalität der Schmerzfrage - Philosophisch-geschichtliche Aspekte der Schmerzproblematik - Zur praktischen Philosophie des Schmerzes - Zur Psychologie des Schmerzes - Wie läßt sich Schmerz exakt definieren.