Show Less
Restricted access

Der Einfluß der Freiheit des Warenverkehrs (Art. 30 EWGV) auf das Recht des unlauteren Wettbewerbs

Series:

Ulrich Willi Hösch

Art. 30 EWGV stellt immer wieder nationale Vermarktungsvorschriften in Frage. Das Buch gibt Antwort auf die Frage, inwieweit die Beschränkungen, die sich aus dem UWG ergeben, vor Art. 30 EWGV Bestand haben. Insbesondere setzt es sich mit der höchstrichterlichen Rechtsprechung zu 1 UWG und ihrer Vereinbarkeit mit Art. 30 EWGV auseinander. Abschließend wird die Frage behandelt, wie das Problem der Inländerdiskriminierung für den Bereich des Wettbewerbsrechts gelöst werden kann.
Aus dem Inhalt: Warenverkehrsfreiheit - Wettbewerbsfreiheit - Inländerdiskriminierung - Sittenwidrigkeit - Wettbewerbswidrigkeit - Irreführung - Schutz von Imagewerten - Täuschung über die Herkunft von Produkten - Ausbeuten und Ausnutzen fremder Leistungen.