Show Less
Restricted access

Das Seyn entwerfen

Die negative Metaphysik Martin Heideggers

Series:

Volker Caysa

Gegenstand der vorliegenden Studie ist die Untersuchung des Heideggerschen Seinsbegriffes zwischen 1934 und 1944. Besonderes Augenmerk wird auf die Analyse seiner Hölderlininterpretation und der «Beiträge zur Philosophie (Vom Ereignis)» gelegt. In Heideggers Begriff des Seyns wird ein Sein thematisiert, das die Begriffe der traditionellen Metaphysik und Ontologie überwindet. In seiner negativen Metaphysik kommt ein Sein zur Sprache, das einer Hermeneutik der Natur einen neuen Sinnhorizont gibt.
Aus dem Inhalt: Bedrohung der Wissenschaft - Besinnung auf die Wissenschaft - Negative Metaphysik - Negative Ontologie - Negative Politik - Negative Ökologie - «Schwache Technik».