Show Less
Restricted access

Wechselkurs und Beschäftigung bei kurzfristig festen Preisen und Löhnen

Series:

Walter Edelmann

In dieser Studie wird das temporäre Gleichgewicht und die Dynamik einer offenen Ökonomie mit Rationierung dargestellt. Dabei wird in mikroökonomisch fundierter Weise die portfoliotheoretische Sichtweise der Wechselkurstheorie integriert, was eine allgemeine Darstellung des Wechselkurses als Güter- und Finanzmarktpreis ermöglicht. Die Modellanalyse zeigt die Bedeutung von Rationierungen auf den Gütermärkten zur Erklärung des kurzfristigen Gleichgewichts und der Modelldynamik. Dabei geben Simulationsstudien die Komplexität des nichtlinearen dynamischen Systems bei konsistenten Preisanpassungen wieder; insbesondere lassen sich irreguläre Wechselkursbewegungen alleine durch die deterministische Struktur der Ökonomie erklären.
Aus dem Inhalt: Eine mikroökonomisch fundierte offene Ökonomie mit Rationierung - Der Wechselkurs als Güter- und Finanzmarktpreis - Temporäres Rationierungsgleichgewicht und nichtlineare Dynamik - Zyklische und irreguläre endogene Dynamik.